Modeindustrie als Umweltverschutzer

Zur Modeindustrie gehört natürlich auch Sportgewand jeglicher Art. Hinzu kommt bei Sportartikeln, dass diese häufig aus Stoffen sind, die beim Waschen kleine Plastikpartikel abgeben und dann ins Abwasser gelangen.

Auch das Färben und Bleichen von Textilien ist ein riesengroßes Problem in einigen Ländern, da die Abwasser oft ungefiltert in Flüsse gelangen und diese somit nachhaltig beschädigen.

Quelle: sciene.orf.at

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

×





Make A Change
Logo
Register New Account
Reset Password
Compare items
  • Total (0)
Compare
0